www.dichtung-digital.de/Forum-Kassel-Okt-00/Simanowski


Forum Ästhetik Digitaler Literatur

Der versteckte Text: Aspekte digitaler Bilder

Roberto Simanowski

Der Beitrag diskutiert - im Anschluss an die Debatte zur zunehmenden Visualisierung von Kommunikation und Wahrnehmung - das digitale Bild als Element einer Dramaturgie des Spektakels. Neben den Perspektiven einer allgemeinen Analyse von Wort-Bild-Beziehungen werden an einigen Beispielen spezifische Aspekte des visualisierten Textes und des Bildes als Text im Bereich des Digitalen skizziert. Dabei wird die doppelte Tiefeninformation des digitalen Bildes (auf verschiedenen Ebenen der verdeckten Source) erörtert und nach deren Rolle innerhalb der primären und sekundären Signifikation gefragt. Es wird davon ausgegangen, dass die Interpretation des digitalen Bildes die Verwandlung der nicht-diskreten Zeichen der Tiefeninformation in diskrete notwendig einschließt und dass diese Hermeneutik des versteckten Textes auch eine Hermeneutik der damit installierten Interaktion umfassen muss.


Dr. phil. / Jg. 63 / Promotion zur Massenkultur um 1800 / Publikationen zu Nationalismus in der dt. Lit, zu lit. Salons und zu digitaler Literatur / wiss. Mitarbeiter der Universität Göttingen / Visiting Scholar Harvard Universiy / freier Autor in Berlin / Herausgeber von dichtung-digital.de / redaktion@dichtung-digital.de

zum Beitrag