www.dichtung-digital.de/Newsletter/10_99.htm


Newsletter OKTOBER '99
5/1999 (1.Jg. / Nr. 5) - ISSN 1617-6901

1. Ettlinger Internet-Literaturwettbewerb 1999 (Deutsch)

Eine kurze Notiz, die Preisträger und die Laudatio.
http://www.dichtung-digital.de/miszellen/Events/Ettlingen99.htm

Literatur in der Informationsgesellschaft (Deutsch)

Friedrich W. Block beleuchtet, ob es trotz digitaler Medientechnologien in Zukunft noch Bücher geben wird, welche Quellen die neu entstehenden künstlerischen Ausdrucksformen von Hyperfiction bis New Media Poetry im Printbereich haben und führt einige gelungene Beispiele der ästhetischen Nutzung der neuen Technologien Hybridbildung, Animation und Interaktivität vor. [>>>Abstract]
http://www.dichtung-digital.de/Autoren/Block/30-Okt-99

Award-Nepotismus. Ich preise, also bin ich (Deutsch)

Roberto Simanowski nimmt sich nicht die Verleihungspolitik von Wettbewerbspreisen vor, sondern das (Un)Wesen der Papporden, die im Netz von allen möglichen Leuten vergeben werden und die einige sich durchaus ans Revers heften.
http://www.dichtung-digital.de/Simanowski/28-Okt-99

Assoziations-Blaster (Deutsch)

Alvar Freudes und Dragan Espenschieds interaktives Schreibprojekt (Preisträger des Ettlinger Internet-Literaturwettbewerbs '99) in Roberto Simanowskis Leseprotokoll mit philosophischen Assoziationen: über den Assoziationsfetischismus als Leistungsprinzip im Gewand der Informationsgesellschaft, über Analogien zu Jean Pauls Konzept des alles verbindenden Witzes und über die Assoziation der Stichworte als association der Autoren. [>>>Abstract]
http://www.dichtung-digital.de/Simanowski/27-Okt-99

Hypertext-Conference - Interview mit Francisco Ricardo (Englisch)

Roberto Simanowski sprach mit Francisco Ricardo, chair of the Publicity Commitee, über die hohen Teilnahmekosten der Hypertext-Konferenz und ihr Missverhältnis zwischen technischen und philosophisch-ästhetischen Fragestellungen, über die stärker humanistisch geprägte Konferenz "Digital Arts and Culture" und über die Unterschiede zwischen amerikanischen und deutschen Aktivisten der digitalen Literatur.
http://www.dichtung-digital.de/Simanowski/20-Okt-99

Perspektiven einer Ästhetik der digitalen Literatur (Deutsch)

Roberto Simanowski unternimmt eine Typologisierung der digitalen Literatur, erörtert mit Blick auf Hyperfiction und mit Bezug auf Umberto Eco den Unterschied zwischen konnotativer und kombinatorischer Offenheit, diskutiert das Selbstverständnis und die Theoriebezüge der Hypertextdebatte und entwickelt schließlich an einigen Beispielen Kategorien einer Ästhetik digitaler Literatur. [>>>Abstract]
http://www.dichtung-digital.de/Simanowski/5-Okt-99
 


Newsletter 1999:

aktuell - Okt - Sept - Aug - Juli - Juni