www.dichtung-digital.de/Newsletter/2000/01-00.htm


Newsletter JANUAR '00
1/2000 (2.Jg. / Nr. 8) - ISSN 1617-6901

Was hat man dir du armes Kind, getan'' Über Literatur aus dem Rechner (Deutsch)

Peter Gendolla berichtet über die Poetikmaschinen und deren Semantik des Zufalls, die eine Semantik der Befreiung von Ordnung und Sinn ist, zeigt an Goethes berühmten Mignon-Lied, wie sich tiefgründige, ergreifende Lyrik von kecken Demontagen als Markoff-Kette unterscheidet und wie prinzipiell verschieden offenes Erzählen und unendliches Zählen bleibt. [>>>Abstract]
http://www.dichtung-digital.de/2000/Gendolla/21-Jan

Praxis-Pool (Deutsch)

Die Januar-Ausgabe von dichtung-digital eröffnet eine neue Rubrik. Neben "Besprechungen", "Theorie" und "Verschiedenes" gibt es nun einen "Praxis-Pool", der digtale Ästhetik unter dem Aspekt Forschung und Lehre behandelt. Hier findet man entsprechende Artikel, Berichte, Interviews, Link- und Buchhinweise sowie eine Übersicht zu Seminaren und Forschungsprojekten, die Informationen, Erfahrungen und Kontaktadressen zusammenführt und Studierenden einen Überblick gibt, an welchen Universitäten das Thema digitale Ästhetik bereits behandelt wird
http://www.dichtung-digital.de/Praxis

In den 5 Sektionen des Pool sind derzeit folgende Beiträge und Seminaranzeigen zu finden:

>>>1. Beiträge: http://www.dichtung-digital.de/Praxis/Beitraege

Gespräch mit Werner Stangl über sein Buch "internet @Schule"
Werner Stangl stellt seine "Bestandsaufnahme über den Einsatz des internets im Unterricht an Österreichs Schulen" vor, skizziert prinzipielle Überlegungen aus lern-, motivations- und sozialpsychologischer Sicht und spricht über die Ersetzung der Lehrer durch Internet und Computer, die Zufälligkeit einer Bildung per Klickreflex sowie die bevorstehende "Spaltung" des Lehrkörpers.
http://www.dichtung-digital.de/Praxis/Beitraege/Stangl-Interview.htm

"McDonald's of Education" Hypertext im Sprach- und Literaturunterricht
Roberto Simanowski analysiert die amerikanische Diskussion zu Hypertext und Education, untersucht die multi-lineare Präsentationsstruktur des Hypertextes als Beitrag zu einer konstruktivistischen Pädagodik, unternimmt einen Exkurs zur Erziehungslehre des 'Hypertext-Vorläufers' Jean Paul, stellt verschiedene Hypertext-Projekte vor und skizziert die Nutzung einer einfachen Website im Unterricht. [>>>Abstract]
http://www.dichtung-digital.de/2000/Simanowski/10-Jan

Forschungsbericht zu Online-Pädagogik (Jan 2000)
Hinweis auf den Online-Pädagogik-Bericht der University of Illinois, der u.a. empfiehlt, Online-Kurse auf 20 Teilnehmer zu beschränken, um das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu fördern und die Motivation zu stärken.
http://www.dichtung-digital.de/Praxis/Beitraege/Bericht_Online_Paedagogik.htm

Digital-pädagogischer Blütenstaub
Eine Sammlung von Zitaten zum Thema Internet und Schule, die als Stichwortgeber gute Dienste im Kampf der Argumente leisten möge.

http://www.dichtung-digital.de/Praxis/Beitraege/Zitatenecke.htm

>>>2. Seminare: http://www.dichtung-digital.de/Praxis/Lehre
Kurzbeschreibung aktueller, geplanter und unternommener Seminare zur digitalen Ästhetik in Deutschland und den USA.

-Non-linear and Interactive Narrative (Ed Barrett, MIT - Cambridge, MA)
-
Technik, Ästhetik, Bewertung digitaler Literatur (Simanowski, Göttingen)
-
Computer als Medium (Lenger, Hamburg)
-
Literatur im Netz - Netzliteratur (Schumann, München)
-Interactive Entertainment (Furtwaengler, Konstanz)
-
Internetliteratur (Gendolla, Siegen)

>>>3. Projekte: http://www.dichtung-digital.de/Praxis/Forschung
Kurzbeschreibung eines Forschungsprojekts zur digitalen Ästhetik

Intermedialität: Der Computer als Medium der Medienintegration

>>>4. Links: http://www.dichtung-digital.de/Praxis/Links
Hinweise zu Websites, Online-Texten und Büchern zum Thema Internet und Schule.

>>>5. Vortragsangebote: http://www.dichtung-digital.de/Praxis/Vortraege
Von dichtung-digital angebotene Einführungsvorträge zur Ästhetik und Pädagogik der digitalen Medien für Schulen, Universitäten und kulturelle Einrichtungen.

 


Newsletter 2000:

aktuell - Jan

Newsletter 1999:

Dez - Nov - Okt - Sept - Aug - Juli - Juni