www.dichtung-digital.de/Newsletter/2004/3.htm

Ausgabe 3/2004
6.Jg. / Nr. 33 - ISSN 1617-6901
frühere Ausgaben

ed. by Laura Borràs Castanyer (Editorial)

Content:
Digital Literature and Theoretical Approaches | Concrete Poetry in Digital Media | The Frontiers between Digital Literature and Net.art | Littérature numérique, contraintes et ouvertures de l’écran | Is this hypertext any good? Evaluating quality in hypermedia | These waves of memories. A hyperfiction by Caitlin Fisher | Six Problems in Search of a Solution


Digital Literature and Theoretical Approaches [Englisch]

"Aus einer literarischen Perspektive leben wir in in einer Zeit der Ernüchterung, was die älteste Form der modernen Revolution betrifft: Hypertext. Der anfängliche Enthusiasmus ist wachsender Skepsis gewichen." - Laura Borràs Castanyer stellt das Forschungsprojekt Hermeneia vor, die Konferenz Under Construction. Literatures and theoretical approaches, den Gegenstand selbst sowie seine Geschichte der Diskontinuität und Unterbrechung.
http://www.dichtung-digital.org/2004/3-Castanyer.htm

Concrete Poetry in Digital Media [Englisch]

Wie entwickelt sich konkrete Poesie in digitalen Medien? Was ist ihre künstlerische Absicht? Wie soll man sich ihr nähern? Soll man nach der Message suchen hinter dem technischen Effekt? Soll man das Spiel der Effekte feiern und umarmen als den "reinen Code" einer neuen Avantgarde? Roberto Simanowski probiert Antworten zu diesen und ähnlichen Fragen.
http://www.dichtung-digital.org/2004/3-Simanowski.htm

The Frontiers between Digital Literature and Net.art [Englisch]

Joan Campàs zeigt, wie in den digitalen Medien die Trennlinien zwischen den verschiedenen akademischen Disziplinen verschwinden. Er beschreibt die entscheidenden Aspekte digitaler Kunst und vergleicht sie mit Roland Barthes Konzept despostmodernen Textes, bevor er das theoretische Modell anhand einer Reihe von Online-Werken prüft.
http://www.dichtung-digital.org/2004/3-Campas.htm

Littérature numérique, contraintes et ouvertures de l’écran [Französisch]

Jean-Pierre Balpe skizziert das Konzept der “engrammation”, das mit dem Prozess der Textvermittlung zu tun hat, und präsentiert zur Ilustration verschiedene Beispiele algorithmischer Programmierung.
http://www.dichtung-digital.org/2004/3-Balpe.htm

Is this hypertext any good? Evaluating quality in hypermedia [Englisch]

Was bezeichnet die Qualität eines Hypertextes? Wie beurteilen wir Erfolg oder Misserfolg, Eleganz oder Mittelmäßigkeit eines Hypertext-Dokuments? Um diese Fragen zu beantworten, schlägt George Landow eine Reihe grundlegender Regeln vor, denen eine Hypertext genügen sollte.
http://www.dichtung-digital.org/2004/3-Landow.htm

These waves of memories. A hyperfiction by Caitlin Fisher [Englisch]

Raine Koskimaa untersucht Caitlin Fisher's These Waves of Girls, eine konfessionelle Autobiographie eines Mädchen auf der Suche nach ihrer lesbischen Identität. Koskimaa erörtert die Beziehung zwischen der Kritik und dem Werk, zwischen textueller und audio-visueller Darstellung, persönlichen und socialen Beziehungen sowie Hypertext-Struktur und der unzuverlässigen autobiographischen Erzählung.
http://www.dichtung-digital.org/2004/3-Koskimaa.htm

Six Problems in Search of a Solution [Englisch]

Markku Eskelinen behandelt in sechs Schritten der Herausforderung der Literaturtheorie durch Cybertext- und Spieltheorie. Unter anderem fragt er, wie die Erzähltheorie über das Erbe das Printmediums hinausgeführt werden kann, verlangt von Lesern und Wissenschaftlern, die Idee eines geschlossenen literrarischen Werkes aufzugeben und Glück in Teilelementen zu suchen, und wendet beleuchtet aktuelle Trends der Bildung textueller Instrumente und instrumentaler Texte mittels Spieltheorie.
http://www.dichtung-digital.org/2004/3-Eskelinen.htm


Ausgaben 2004:

1 - 2 - aktuell

Ausgaben 2003:

1 - 2 - 3 - 4

Ausgaben 2002:

1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6

Ausgaben 2001:

1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6

Ausgaben 2000:

1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7

Ausgaben 1999:

1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7