www.dichtung-digital.com/Theorie

1 I 2 I 3 I 4 I 5 I 6 I 7 I 8 I 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 I 16 I 17 I 18 I 19 I 20 I 21 | 22 | aktuell

Der Hyperlink in der Lektüre. Pause, Leerstelle oder Flucht? [Deutsch]
Nachdem 2001 der Tod des Hypertexts und der Triump von Multimedia erklärt wurde, schien jeder von der Banalität des Hypertextes und Links - sein zentrales Mittel - überzeugt zu sein. Beat Suter ist der Meinung, dass die akademische Welt ihr Interesse am Hypertext gerade in dem Moment verlor, als das breite Publikum ihm täglich begegnete und Führung gebraucht hätte, wie mit ihm umzugehen sei. In einem Vortrag Anfang 2002 unternahm er eine Bestandsaufnahme der Diskussion und unterstrich, was andere nicht mehr wahrnehmen wollen: seine Bedeutung als Ort der Lektüre und Konkretisation, sei es als Pause, Leerstelle oder Flucht.
http://www.dichtung-digital.com/2005/2/Suter.htm