Content No. 43

Grundlagen der Medienbildung. Szenarien und Potentiale

Editorial der Herausgeber zur Sonderausgabe Nr. 43 von der Arbeitsgruppe "Medienkultur und Bildung" der Gesellschaft für Medienwissenschaft  Continue reading ...

Einleitung: Medienbildung im 21. Jahrhundert

Wie nutzen Kinder und Jugendliche die modernen Medien? Worin liegt deren Faszination? Wie kann ganzheitlich ein kompetenter Umgang gefördert werden?  Continue reading ...

Medienpädagogik und Medienwissenschaft.
Theoretische Vorüberlegungen zu einer Praxis der Medienbildung

Wie hält es die Medienwissenschaft mit dem praktischen Effekt ihrer Forschung in der Gesellschaft und welche Bündnisse schließt sie im Interesse der Vertiefung und Vermittlung ihrer Forschung mit anderen Institutionen gesellschaftlicher Reflexion und Sozialisation?  Continue reading ...

Digitale Bildungskulturen:
Lernen in Zeiten der Netzwerkmedien – Szenarien und Potentiale

Wir haben es mit einem kulturellen Wandel in der Beschreibung und Problematisierung von Bildungsprozessen zu tun: Das Verständnis medialer Bedingtheit heutiger Gesellschaften, welches in der Medienbildung seinen Ausdruck findet, ist insbesondere in bildungstheoretischer Hinsicht unerläßlich. In der Unzufriedenheit mit vorhandenen Bildungsinstitutionen angesichts der jüngsten gesellschaftlichen Transformationen tritt deutlich hervor, dass die uns vertrauten Bildungsinstitutionen wie Schule und Universitäten aus dem durch den Buchdruck ausgelösten Wissenszuwachs hervorgegangen und damit medienkulturell geprägt sind.  Continue reading ...

Medienbildung und Medientheorie
– Versuch eines medienwissenschaftlichen Beitrags

Ziel dieses Artikel ist es medienwissenschaftliche Überlegungen mit in die Medienbildungsforschung einzubringen. Durch diese Re-Lektüre soll ein produktiver interdisziplinärer Dialog angestossen werden, bzw. bereits bestehende gegenseitige Bezugnahmen intensiviert werden.  Continue reading ...

Ciné-Club und Vision Kino. Filmbildung in Deutschland und Frankreich

Will man die Gegenwart und Zukunft verstehen, ist ein Blick in die Vergangenheit stets sinnvoll. Angesichts der derzeitig vorsichtigen Annäherung zwischen Medienwissenschaft und Medienpädagogik werden in diesem Text noch einmal einige Entwicklungen im Feld der Filmbildung fokussiert, die bisher meist übersehen wurden. Die Filmbildung als Teilbereich der ernsthaften Auseinandersetzung mit dem Film kann auf eine lange Tradition zurückblicken, die im Folgenden historisch im Hinblick auf ihre nicht-institutionellen Formate perspektiviert werden soll. Ein solcher Rückblick vermag für das Forschungsfeld „Medien und Bildung“ noch einmal eine andere, weil fachspezifische Perspektive anzubieten.  Continue reading ...

Wikipedias Wissen.
Vom Wandel einer Mediengattung und ihren Möglichkeiten

Wikipedia hat die Mediengattung der Enzyklopädie revolutioniert. Neuartige Produktions- und Rezeptionsbedingungen haben die Kultur enzyklopädischen Wissens nachhaltig und grundlegend verändert. Anhand dieses Wandels zeigt sich zugleich eine modifizierte Bedeutung gesellschaftlicher Vereinbarungen. Relevanz ist relativ, Komplexität und Kontingenz dominieren das Erleben.  Continue reading ...

Künstlerisch-technische Medienbildung
zur Förderung digitaler Medienkompetenz von Jugendlichen

In diesem Beitrag werden der zugrunde liegende disziplinübergreifende Ansatz ästhetisch-künstlerischer und technisch-informatischer Medienbildung, seine medientheoretischen und -pädagogischen Grundlagen sowie die mediendidaktische Position anhand Ästhetischer Projektportfolioarbeit im Medienmodul „Roboter gestalten“ veranschaulicht.  Continue reading ...